Veranstaltungen

Bereits heute wollen wir Sie auf folgende Veranstaltungen in der Jüdischen Gemeinde Frankfurt hinweisen. Information und Kartenbestellung unter: Tel. 069-76 80 36 190 oder This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Dienstag, 7. Februar 2017, 19.00 Uhr

Lesung, Konzert und Gespräch: Wolf Biermann "Warte nicht auf bessre Zeiten!" Ein Abend mit Wolf Biermann, moderiert von Yves Kugelmann, Lesung Manuel Soubyrand

Wolf Biermann hat deutsche Geschichte nicht nur am eigenen Leib erfahren, sondern auch maßgeblich mitgeschrieben. In seiner soeben erschienenen Autobiografie "Warte nicht auf bessre Zeiten!" erzählt er von seinem bewegten Leben in der DDR, wo er mit Helene Weigel und Hanns Eissler zusammenarbeitete und seine Wohnung in einen Treffpunkt der DDR-Opposition verwandelte. Er schreibt auch über das Auftritts- und Publikationsverbot und seine Ausbürgerung. Ein Kapitel des Buches ist seinen Eltern gewidmet, seinem Vater, der als Jude und Kommunist in Auschwitz ernordet wurde, und seiner Mutter, die mit ihm aus dem bombardierten Hamburg floh.

Im Gespräch mit Yves Kugelmann (Chefredakteur der Jüdische Medien AG, Basel) stellt Wolf Biermann seine Autobiografie vor und begleitet den Abend mit seinen Liedern.

 

In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Frankfurt.

Ignatz Bubis-Gemeindezentrum, Savignystraße 66, 60325 Frankfurt am Main

Eintritt 15,– € / ermäßigt 10,– €

Kartenvorbestellung unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. · Tel. 069 / 76 80 36 190 oder
unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. · Tel. 069 / 212 70 790

Kartenvorverkauf an der Kasse des Museum Judengasse · Battonstraße 47 · 60311 Frankfurt am Main · Öffnungszeiten: Di. 10.00 – 20.00, Mi. bis So. 10.00 – 18.00 Uhr


12. Februar 2017, 12.00 Uhr

Filmpremiere: 3. Generation. Auf den Spuren unserer Vorfahren

Der Dokumentarfilm handelt vom jüdischen Leben in der Sowjetunion und zeigt das heutige jüdische Leben in Russland der Ukraine und Deutschland. Zeitzeugen, die zugleich Mitglieder unserer Jüdischen Gemeinde sind, berichten über ihr Judentum und die Migration nach Deutschland.
Ein Film von Alexander Stoler, David Vataman, Sergej Kolesnikow und Anatoly Skatchkov.

In Zusammenarbeit mit Hillel HUB

 

Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main

Eintritt: 5,00 €, Schüler und Studenten 3,00 €

  

Kulturvorschau der Jüdischen Gemeinde ab 2017
Sehr geehrte Gemeindemitglieder, 
auf weitere intressante Kulturveranstaltungen im kommenden Jahr wollen wir Sie bereits jetzt hinweisen:


Donnerstag, 20. April, 19.30 Uhr: Lesung mit Tuvia Tenenbom
Moderation: Alf Mentzer (hr2 Kultur)
Literaturhaus, Schöne Aussicht 2 

In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus und dem Jüdischen Museum Frankfurt

Donnerstag, 4. Mai: Lesung mit Prof. Dr. Norbert Lammert
Moderation: Lea Rosh
Ignatz Bubis-Gemeindezentrum, Sa
vignystraße 66

 

Über Details zu den einzelnen Veranstaltungen werden wir Sie zeitnah informieren.