Menü
19.11.2017 / Heshvan - Kislev

Führung / JVHS: Der Jüdische Friedhof in Rödelheim

Auf den Spuren der Frankfurter Jüdischen Geschichte

Der Alte Jüdische Friedhof wurde spätestens in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts angelegt. Er wurde bis1848 belegt. Die ältesten noch sichtbaren Grabsteine datieren von 1740. Da der Friedhof in der NS-Zeit abgeräumt wurde, sind nur noch etwa 20 Grabsteine erhalten. Ein 1893 erneuerter Grabstein am Eingang erinnert an den Gelehrten und Verleger Wolf Heidenheim (gest. 1832).

Gabriela Schlick-Bamberger
M.A., Historikerin, Leiterin der Religionsschule Jeschurun der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main, ist freie Mitarbeiterin am Jüdischen Museum Frankfurt, forscht und veröffentlicht zu Themen der Jüdischen Geschichte und Kulturgeschichte allgemein und im Speziellen zu Frankfurt und Hessen.

Termininfos

Termin
19.11.2017
Beginn
14:00:00 Uhr
Ende
15:30:00 Uhr
Eintritt
€ 6.- / € 5.-
Karten
Kartenverkauf, Keine Anmeldung erforderlich
Veranstaltungsort

Zentralmarkweg
60489 Frankfurt am Main

Termine